Verknöpft-und-zugenäht

Das Kissen aus meiner Lieblingsbluse ist fertig und hat einen Platz auf unserer Couch gefunden.

Kissen 11

 

Für die Anleitung zum Nähen des Kissens bitte weiterklicken :

Man nehme zwei Hemden oder Blusen, außerdem 20 x 20 cm beidseitig aufbügelbares Vlies.

Kissen 1

 

 

 

 

 

Für die Kissenrückseite wird  ein 42 x 42 cm großes Quadrat mit einer Knopfleiste benötigt, diese muss nicht unbedingt in der Mitte liegen. Die Knopfleistenteile zugeknöpft im Abstand von 0,5 cm zur Schnittkante zusammen nähen.

Aus den übrigen Hemdteilen zunächst folgende Teile zuschneiden ( Breite x Länge):

  • etwa 22 Streifen, 3 cm breit, 19 cm lang ( inkl. 0,75 cm Nahtzugabe)
  • 17 x 17 cm (grau) für die Rückseite des Mittelteils ( inkl. 1 cm Nahtzugabe)

Eine Stecknadel auf ein Bügelbrett einen Abstand von 1,5 cm stecken. Die Nahtzugaben der Streifen beidseitig umschlagen, Stück für Stück unter der Stecknadel durchziehen und bügeln. Bei vier Streifen die Nahtzugabe nur an einer Seite umschlagen und bügeln.

Kissen 2

 

 

 

 

 

Die Steifen miteinander verweben, so dass eine gewebte Fläche von etwa 17 x 17 cm entsteht. Die äußeren Streifen haben nur eine umgeschlagene Nahtzugabe, die offene Kante zeigt nach außen.

Kissen 3

 

 

 

 

 

 

Auf die Rückseite des Webstückes ein beidseitig haftendes Bügelvlies aufbügeln, ein entsprechendes Stoffstück dahinter.

Kissen 4

 

 

 

 

 

 

Die Streifen rundherum begradigen mit einem Abstand von o,5 cm zur Stoffkante zusammen nähen.

Kissen 5

 

Die neun Flächen des Musters (Ninepatch) entsprechend einer Telefontastatur durchnummerieren.
Jeweils zweifach zu schneiden, Außen-und Innenstoff. Die Maße evtl. dem gewebten Mittelteil anpassen (Maße inkl. 1 cm Nahtzugabe):

  • 12 x 22 cm  in schwarz, (1)
  • 12 x 17 cm in grau, (2)
  • 12 x 7 cm in grau, (3)
  • 17 x 22 cm in grau, (4)
  • 17  x 7 cm in grau, (6)
  • 17  x 22 cm in schwarz, (7)
  • 17 x 17 cm in grau, (8)
  • 17 x 7 cm in schwarz, (9)

Kissen 6

Die offenen Kanten werden durch diese Art des zusammennähens eingefasst!

Die Teile 4 und 6 um das Mittelteil (5) herum annähen. Außenstoff oben, Innenstoff unten kantenbündig auflegen, nähen und auseinander bügeln. Kanten absteppen.=>Mittelstreifen

Die Teile 1,2 und 3 sowie 7, 8 und 9 zusammen nähen, jeweils einen Streifen aus Außen- und aus Innenstoff. Nahtzugaben in ein Richtung bügeln und  beim Außenstoff absteppen. Es entstehen vier Streifen, die seitlich, wieder oben und unten an den Mittelstreifen angenäht werden. Nahtzugaben in eine Richtung bügeln und absteppen.

Kissen 9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kissen 10

 

 

 

 

Jetzt die beiden Kissenteile rechts auf rechts rundherum zusammennähen, Schnittkanten mit Zickzack versäubern und wenden.

Über eine Bild eines nachgenähten Kissens würde ich mich freuen:)

Comments are closed.